Blog

Wieso Agilität und Achtsamkeit keine Gegensätze sind

Führungskraft zu sein, das war schon immer ein anspruchsvoller Job. Doch inzwischen haben beruflicher Druck und Stress noch weiter zugenommen. Agilität in der Führung erhöht die Produktivität und die Effektivität, das steht ganz außer Frage - doch man zahlt auch einen Preis dafür. Jedenfalls, wenn man keinen Ausgleich schafft. 
Als ich vor mehr als zehn Jahren meine Ausbildung als zertifizierter Lehrer von Mindfulness Based Stress Reduction abschloss, war „Mindfulness“, also „Achtsamkeit“, noch ein ziemlich exotischer Begriff in der Business-Welt. Doch inzwischen ist die Achtsamkeit in vielen Chef-Etagen angekommen. Wie man liest, gibt es bei SAP inzwischen sogar einen „Director of SAP Global Mindfulness Practice“. Es scheint sich auszuzahlen, denn Achtsamkeits - geschulte Mitarbeiter sind laut einer Studie engagierter, fokussierter, kreativer und seltener krank.

Weiterlesen


Homo capirgarnix oder was Sokrates schon wusste

Aus der Zeitung erfährt man ja selten etwas Gutes - und selbst wenn es auf den ersten Blick gut scheint, denkt der gewitzte Mensch heute erst mal „Abwarten - c’est ne tout pas d’or qui brille !“ oder so. Entschuldigen Sie mein Französisch, ich übe nur schon mal, sollte das jetzt, Macron sei Dank, die Amerikanismen ablösen, die gerade so unangenehme, um nicht zu sagen degoutante, Assoziationen auslösen. Aber es stehen doch immer wieder interessante Sachen drin.

Weiterlesen