Blog

Strategien lebendig werden lassen

Die neue Strategie steht, aber bisher kamen neue Strategien nicht im Unternehmen an – trotz aller detailliert ausgefeilter Implementierungspläne. Die Ursache liegt häufig an mangelndem Change Management, u. a., dass mittlere Führungskräfte und Mitarbeiter nicht passend einbezogen wurden. Mit den richtigen Change-Methoden wird die Strategie lebendig.

Herausforderungen in der Strategieumsetzung

Nur durch Pläne, Dokumente und Vorträge durchdringt und lebt eine Organisation eine neue Strategie nicht. Führungskräfte und Mitarbeiter haben oft weder ausreichend Zeit, Energie, Fähigkeit noch Lust, die Bedeutung der Strategie für ihr tägliches Handeln konkret abzuleiten und umzusetzen. Es ist nämlich große kognitive, emotionale und soziale Anstrengung nötig, um eine neue Strategie im Arbeitsalltag adäquat zu berücksichtigen. Diejenigen, die die neue Strategie entwickelt haben, können das oft nicht mehr nachvollziehen, weil sie sich schon so viel mit ihr beschäftigt haben: Ihr „Expert Bias“ hält sie davon ab, die Schwierigkeiten zu verstehen.

Wie die Implementierung gelingt

Erfolgreiche Strategieimplementierungen, die wir von Timmermann Partners begleitet haben, beherzigen daher immer zwei Prinzipien:

  • Entwickle den Change-Prozess der Umsetzung von Anfang an mit und gestalte den Prozess der Strategieentwicklung entsprechend u. a. partizipativ
  • Unterstütze Führungskräfte und Mitarbeiter mit einer kritischen Menge an Maßnahmen entlang aller vier Change-Hebel, die Strategie lebendig werden zu lassen. (Mehr dazu im Artikel vom September 2016)

In der Praxis bedeutet das z. B., dass wir in einem moderierten partizipativen Prozess Führungskräfte des mittleren Managements frühzeitig in die Strategieentwicklung einbinden. Und zwar, bevor die Strategie „präsentationsreif“ ist! Denn nur wer z. B. Alternativen selbst durchdacht und verschiedene Argumente nachvollzogen hat, ist später bereit, Verantwortung für die Umsetzung zu übernehmen. Die verbreitete Angst vor (gezielter) Partizipation ist übrigens grundlos: Unsere Erfahrungen zeigen, dass Entscheidungen und Strategien so nicht nur stärker von allen getragen, sondern auch inhaltlich besser werden.

Living Change – unsere Ausbildung für echte Veränderungswirkung 

Ein solcher Prozess der Strategieentwicklung und -umsetzung ist nur einer der vielen Bereiche, in denen die passende Haltung und Change-Tools entscheidend für den Erfolg sind. Wenn Sie Ihre Kompetenz als VeränderungsbegleiterIn vertiefen möchten, haben Sie in unserer Living Change Ausbildung die Möglichkeit dazu: Aus unserer reichen Erfahrungen als einer der führenden Change-Beratungen haben wir in die Ausbildung das Beste gelegt, was es bezüglich Change gibt. Damit ist sie die ideale Ausbildung für alle, die echte Veränderung in Organisationen bewirken wollen: Coachs, die ihre Kompetenzen um das Change-Repertoire erweitern und in Unternehmen noch wirksamer werden wollen genauso wie Führungskräfte und HR-Mitarbeiter, die als Change-Leader/-Begleiter in ihrer Organisation wiiirklich wirken wollen.
Mehr zur inspirierenden Living Change Ausbildung unter www.timmermannpartners.com/living-change

Über den Autor: Michael Timmermann, Dipl.-Psychologe, Berater, Unternehmer, Trainer, Mediator, Moderator und Speaker, gründete nach beruflichen Stationen u. a. als Marketing-Unternehmer und bei McKinsey die derzeit am schnellsten wachsende Change-Beratung Timmermann Partners, die heute mit 45 MitarbeiterInnen führende große und mittlere Unternehmen berät.

 

Teilen