Blog

Jubiläum der Coaching-Ausbildung

Letzte Woche feierte die dehner academy mit dem Start der 50. Business-Coaching-Ausbildungsgruppe Jubiläum! Die dehner academy bietet die DBVC zertifizierte Business Coaching-Ausbildung bereits seit über 25 Jahren in Konstanz und Berlin an und ist damit ein Pionier unter den Ausbildern. Nicht nur in Deutschland, sondern auch in Österreich und der Schweiz hat sich die dehner academy einen hervorragenden Ruf im Ausbildungsbereich erarbeitet. Die Coaching-Ausbildung richtet sich z.B. an Trainer oder Berater, die auch als Coach arbeiten wollen, ebenso wie an Führungskräfte oder Personaler, die ihr Repertoire erweitern wollen, oder an Selbständige wie beispielsweise Anwälte, Ärzte, Steuerberater oder andere, die einen…
Weiterlesen

Sie wissen genau, wie wichtig Kommunikation für Sie als Führungskraft ist. Aber was genau wissen Sie über Kommunikation?

Kommunikation, so viel ist klar, ist immer etwas zweiseitiges, es gibt einen „Sender“ und einen „Empfänger“. Jeder „Sender“ ist darauf angewiesen, dass der „Empfänger“ ihn in seinem Sinne versteht – sonst läuft etwas schief. Das kann selbst bei den besten Absichten passieren. Stellen Sie sich einen Chef vor, der sich selbständig arbeitende, mitdenkende, unternehmerische Mitarbeiter wünscht. Doch alles, was er hat, sind Mitarbeiter, die nur auf seine Anweisungen warten, die sich scheuen, Entscheidungen zu treffen und die Initiative zu ergreifen
Weiterlesen

3 Fragetechniken mit denen Personaler dem Problem auf die Spur kommen…

Wer hat den schwierigsten Job im Unternehmen? Bevor jetzt alle „Hier“ schreien, will ich schnell zugeben, dass ich es auch nicht weiß. Aber was ich weiß, ist, dass Personaler oft tatsächlich einen sehr schwierigen Job haben. Sie müssen nicht nur über ein sehr gutes Fachwissen auf allen möglichen Gebieten verfügen, sie müssen auch in der Lage sein, sehr gute Gespräche zu führen – und zwar mit den unterschiedlichsten Menschen. Dabei müssen sie imstande sein, Wertschätzung und Fairness den Mitarbeitern gegenüber mit, wenn es nötig ist, der nötigen Klarheit zu verbinden. Das erfordert eine Gesprächskompetenz, die meist einfach von ihnen erwartet…
Weiterlesen

Achtung, es ist Halloween!

Neues aus der beliebten Sparte „Unglaubliches und unglaublich Dämliches, das man so nicht für möglich gehalten hätte“: Eine katholische Schule in God’s own Country, genauer gesagt in Tennessee, U. S., hat J. K. Rowlings Harry-Potter-Romane aus der Schulbibliothek geschmissen. Allerdings tat die Schule das nicht aus literarischen Gründen, was ja auch schwer nachvollziehbar gewesen wäre. Diese Bücher sind schließlich auch für Erwachsenen das reinste Lese-Vergnügen. Die Begründung, die der Schulgeistliche in einer E-Mail lieferte, beruht vielmehr auf streng wissenschaftlichem Hintergrund. Das ist schon allein deshalb verbürgt, weil die Schule sich von Exorzisten beraten ließ, die, man weiß das, in Amerika…
Weiterlesen

Zitat: … Ich bin schon Coach, ich brauche keine Fortbildung oder Supervision…

Diese Aussage hört man immer wieder auf Messen, Kongressen und in weiteren Situationen, wenn es um die Weiterbildung von Coaches geht. Aber ist lebenslanges Lernen nicht genau das, was uns als Coaches ausmacht? Um sich weiterzuentwickeln, nicht in alten Fahrwassern stecken zu bleiben, wichtige Anregungen zu bekommen?  Was steckt hinter der Reserviertheit gegen Fortbildung? Nur Bequemlichkeit oder Zeitmangel? Oder ist es eine Befürchtung, man könnte vor Kollegen eine Schwäche zeigen? Ist es die Sorge, sich eingestehen zu müssen, dass ein einzelner Punkt von einem Kollegen besser abgedeckt wird? Oder ist es die Ungewissheit, was in einer Supervision für Coaches passiert?…
Weiterlesen

Rolle soweit klar?

Im Leben eines jeden Menschen ist das Belohn-System ein wichtiger Motivations-Faktor. Wir reden hier allerdings nicht von den Besoldungs-Modalitäten in Ihrer Firma, sondern vom hirn-eigenen Belohn-System eines jeden Menschen. Dieses Belohn-System schüttet Endorphine aus, wenn das Hirn sich sozusagen selbst auf die Schulter klopft, weil es etwas gut gemacht hat – zum Beispiel ein Problem gelöst. Wir Menschen sind so gestrickt, wir lösen gern Probleme. Das fängt bei ganz kleinen Menschen an, die sich großartig fühlen, wenn sie es schaffen ein rundes Klötzchen in ein rundes Loch und ein eckiges Klötzchen in ein eckiges Loch zu praktizieren. Wohingegen sie sich…
Weiterlesen
All articles loaded
No more articles to load