Blog

Kein Luxus, sondern Investition!

Die jüngst veröffentlichten Zahlen belegen wieder aufs Neue, was nun mittlerweile schon seit Jahren für die Firmen ein Problem ist - nämlich gute Leute zu finden. Inzwischen hat sich auch die Lehrstellensituation gravierend verschlechtert, und zwar für die Firmen, nicht für die Auszubildenden! Mehr als zwanzigtausend Lehrstellen konnten nicht besetzt werden, so die alarmierende Nachricht der Bundesagentur für Arbeit. Im Fernsehen konnte man hören und sehen, was die Firmen, die händeringend nach Personal und Nachwuchs suchen, alles unternehmen, um sich bei ihren zukünftigen Fachkräften zu bewerben. 

Nun gilt der alte Spruch „Die Leute kommen wegen der Firma und gehen wegen den Vorgesetzten“ allerdings immer noch. Denn vielen Vorgesetzten fehlen nach wie vor die sozialen Kompetenzen, um mit Mitarbeitern so zu kommunizieren, dass die sich wertgeschätzt und motiviert fühlen. Also gehen sie, und die besten unter ihnen natürlich als erstes. Von Personalern wissen wir, was das kostet: Für jede Neubesetzung einer Stelle kann man mindestens zwischen dreißig- und fünfzigtausend Euro rechnen. Sollten noch Abfindungen hinzukommen, kann es locker noch teurer werden.

Eine Führungskraft, wegen der drei gute Leute verloren gingen, hat die Firma also unter Umständen schon mindestens hunderttausend Euro gekostet. Ein Coaching dieser Führungskraft nähme sich da mit sagen wir mal drei- oder viertausend Euro extrem sparsam aus. Hinzu kommt noch, dass jede Führungskraft, die Mitarbeiter vertreibt statt Produkte oder Dienstleistungen, dem guten Image der Firma Schaden zufügt. Denn wie in einer Firma mit Mitarbeitern umgegangen wird, auch wenn es sich nur um wenige Vorgesetzte handeln sollte, spricht sich heutzutage schneller rum, als man „Eigentlich sind wir gar nicht so“ sagen kann. 

Umgekehrt verbreitet sich natürlich ebenfalls, wenn Firmen in Menschen und nicht nur in Technologien und Digitalisierung investieren. Leute, die auf Stellensuche sind, informieren sich für gewöhnlich heute sehr genau über die Bedingungen, die sie bei ihrem zukünftigen Arbeitgeber vorfinden werden. Wenn sie hören oder lesen, dass bei einer Firma Mitarbeiter gefördert und entwickelt werden, dass ein gutes Arbeitsklima herrscht, dass die Vorgesetzten einen wertschätzenden Führungsstil besitzen, dann ist das mindestens ebenso wichtig, wenn nicht gar ausschlaggebender, als ein angemessenes Gehalt.

Coaching von Führungskräften ist kein Luxus! Und keine Führungskraft „ist halt so, da kann man nichts machen!“ Jede Führungskraft, die dazu bereit ist, kann im Coaching lernen, wie sie zum Beispiel besser auf die unterschiedlichen Persönlichkeiten ihrer Mitarbeiter eingehen kann, wie sie wertschätzendes Feedback geben kann, auch wenn sie etwas Kritisches zur Sprache bringen muss, wie sie klar und deutlich kommunizieren kann, ohne jemanden vor den Kopf zu stoßen, wie sie ihr eigenes Zeit- und Stress-Management verbessern kann, sodass sich auch das Stress-Level für die Mitarbeiter verringert, wie man Mitarbeitern Wertschätzung zeigt, wie man ihre Kompetenzen fördert, kurz - wie ein zeitgemäßer Führungs-Stil in der Praxis gelebt werden kann.

Häufig genug ist ein Coaching auch viel angebrachter als eine Team-Entwicklungs-Maßnahme. Ein Team, in dem es knirscht, weil es mit dem Chef nicht zurechtkommt, wird vielleicht sehr von einer Team-Entwicklung profitieren. Doch was ist die Botschaft, die unterschwellig ankommt? „Da muss erst mal einer von außen kommen, damit es bei uns läuft, unser Chef hätte es im Leben nicht geregelt gekriegt!“ Lernt die Führungskraft hingegen im Coaching, wie sie mit den Schwierigkeiten im Team konstruktiv umgehen kann, verbessert sie nicht nur die Situation und Leistungsfähigkeit  im Team, sondern auch ihr eigenes Standing. Außerdem hat sie etwas für die Zukunft gelernt, was für alle Beteiligten von Vorteil ist.

Fortbildung von Führungskräften ist das wichtigste Element für den Erfolg einer Firma, habe ich kürzlich in einer Fachzeitschrift gelesen. Dazu gehört auch und ganz besonders die Fortbildung in sozialen Kompetenzen und das geht schnell, individuell, diskret und effizient mit Coaching.